Umgang mit Vielfalt

Kinder und ihre Familien bringen ihre kulturellen und sozialen Gewohnheiten, ihre Werte und Erziehungsvorstellungen, Essgewohnheiten oder auch Spiele mit in die Kita oder den Hort. Pädagogische Fachkräfte müssen daher in der Lage sein, sich in verschiedene Menschen und Lebenslagen hineinzuversetzen. Dies gelingt, indem sich Kita-Teams ent­spre­chendes Fach­wissen aneignen, Strategien und Methoden für einen kultur­sensiblen Umgang mit Viel­falt erschließen und das eigene päda­go­gische Handeln kritisch reflek­tieren. Dabei ist es wichtig, dass sich die pädagogischen Fachkräfte der Bedeutung ihrer eigenen Haltung und Biografie – als Grundlage ihres pädagogischen Handelns – bewusst sind. Neugier und Offen­heit gegen­über unge­wohnten Denk- und Handlungs­mustern unter­stützen die Ent­wicklung einer professio­nellen Hal­tung.

Wege zur WillkommensKITA

Das Arbeitsmaterial für die Kita-Praxis bündelt Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Modellprogramm WillkommensKITAs.

Download

Links und Downloads

Themenbeiträge

Im vertrauensvollen Rahmen gemeinsam beraten

Um kultursensibel zu handeln, braucht es die Reflexion der eigenen Denk-, Wahrnehmungs- und Handlungsmuster. Werte, Hintergründe, Traditionen, biografische Prägungen sind Grundlage für unser pädagogisches Handeln. Um kultursensibel zu handeln, braucht es die Reflexion der eigenen Denk-, Wahrnehmungs- und Handlungsmuster.  

Themenbeiträge

Eine Landkarte

Am 21. Februar ist Internationaler Tag der Muttersprache. Ein guter Anlass, um über die Bedeutung von Muttersprachen beim Aufwachsen von Kindern nachzudenken.

Themenbeiträge

Eine Besprechungsrunde auf einer Veranstaltung

Ein gemeinsames Verständnis im Umgang mit Vielfalt im Team zu entwickeln, braucht Zeit und ist nicht in ein oder zwei Teamsitzungen finalisiert. Der Leitung kommt dabei die Rolle zu voranzugehen und den Teamdiskurs strukturiert zu gestalten.